01.05.2016

Maximale Rennaction im MINI

MINI Challenge Italia rüstet mit neuem Fahrzeug-Modell und BILSTEIN MDS auf

Mit dem epochalen Sieg bei der legendären Rallye Monte Carlo im Jahr 1964 belegte schon der Ur-Mini, dass er ein echtes Motorsport-Talent ist. BILSTEIN hatte zu diesem Zeitpunkt schon längst „Monte-Geschichte geschrieben“. So rüsteten die Ennepetaler für die legendäre Rallye bereits 1960 die Mercedes-Heckflosse 220 SE mit Gasdruck-Stoßdämpfern aus, die damals eine noch recht junge Hightech-Erfindung waren. Lohn der Mühe: Ein sensationeller Dreifachsieg. Mittlerweile sind die Nachfolgegenerationen des MINI auch auf der Rundstrecke zu Hause – zum Beispiel bei der MINI Challenge in Italien. BILSTEIN-Fahrwerktechnologie ist fester Bestandteil des spannenden Markenpokals, bei dem für die Saison 2016 noch einmal kräftig aufgerüstet wurde. Der erste von sechs Läufen findet am 29. Mai in Imola statt.

Im zurückliegenden Jahr ging der Markenpokal noch mit Technikkomponenten des straßenzugelassenen BILSTEIN B16 PSS10 Gewindefahrwerks und dem alten Modell R56 an den Start. Mit dem Wechsel auf den aktuellen MINI-Dreitürer F56 wurde auch das Fahrwerk noch einmal gründlich aufgewertet. Nun kommt das von BILSTEIN exklusiv für den Motorsport konzipierte Modulare Dämpfer System (MDS) zum Einsatz. Als offizielles „BILSTEIN-Technical Center“ in Italien hatte N.T.P. aus Südtirol erneut die Ehre, das System zusammenzustellen und zu konfigurieren. Das bewährte Team um Inhaber Jochen Trettl entschied sich für eine 2-Wege-Verstellung an der Vorderachse und ein 1-Wege-System an der Hinterachse, wobei jeweils Zug- und Druckstufe variierbar sind. Bei der Konfiguration trug man auch dem neuen Aerodynamik-Paket Rechnung, das für einen bemerkenswert hohen Abtrieb sorgt.

Somit sind alle in der MINI Challenge Italia eingesetzten Fahrzeuge auf Basis des John Cooper Works ideal auf den Start in die aktuelle Saison vorbereitet. Jedes Rennwochenende umfasst zwei freie Trainings-Sessions à 25 Minuten, ein 35-minütiges Qualifying sowie zwei Rennen, die jeweils 25 Minuten plus eine Runde dauern. Für die Zuschauer ist somit einiges an Action geboten, zumal die neue MINI-Generation noch mehr Speed und Performance zur Schau tragen wird.

Mini F56

BILSTEIN MDS